• slideshow_fondsplus_001.jpg
  • slideshow_fondsplus_002.jpg
  • slideshow_fondsplus_003.jpg
  • slideshow_fondsplus_004.jpg

Wir bieten fast alle am Markt erhältlichen Fonds und Direktinvestments an. Sollte ein Produkt Ihrer Wahl auf unserer Homepage nicht vorhanden sein, fragen Sie bitte über unser Anfrageformular an, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen.

ProReal Deutschland Fonds 4

Emissionshaus: One Capital
Platzierung: verfügbar
Voraussetzung: §34f I Nr. 2 GewO (geschlossenes Investmentvermögen)
Bezeichnung: One Capital ProReal Deutschland Fonds 4

Faktenblatt:

Kurzbeschreibung:

Die Anleger beteiligen sich mittelbar über die Treuhänderin als Treugeber an der ProReal Deutschland Fonds 4 GmbH & Co. geschlossene InvKG. Ein späterer Wechsel in die Stellung eines (Direkt-)Kommanditisten ist zulässig.

Die Fondsgesellschaft hat sich als Stiller Gesellschafter an der One Project Development AIF 4 GmbH („OPD 4“ oder „Unternehmensbeteiligung“) beteiligt. Die Einlage im Rahmen der Stillen Beteiligung soll sukzessive aus den eingezahlten Anlegergeldern erbracht werden. Die One Project Development AIF 4 GmbH plant, durch die Beteiligung an Projektgesellschaften, insbesondere durch die Bereitstellung von Eigenkapital und/oder Gesellschafterdarlehen für Immobilienentwicklungsprojekte, ihrerseits Erträge aus der Errichtung und Veräußerung von schwerpunktmäßig Wohnimmobilien zu generieren, an denen die Fondsgesellschaft mit einer gewinnabhängigen Verzinsung ihrer Stillen Beteiligung von bis zu 7 % p.a. partizipiert und so eine entsprechend attraktive Rendite für die Anleger erzielen soll.

Die Gesellschaft beginnt mit ihrer Eintragung in das Handelsregister und endet mit Ablauf des 30.09.2019. Eine Verlängerung der Zeichnungsfrist hat keinen Einfluss auf die Laufzeit der Gesellschaft. Die geschäftsführende Kommanditistin ist in Abstimmung mit der KVG sowie unter Zustimmung der Gesellschafterversammlung berechtigt, die Laufzeit der Gesellschaft in einem oder in mehreren Schritten um insgesamt bis zu maximal 1,5 Jahre zu verlängern, wenn dies von der OPD 4 auf Basis des Fortschritts der Immobilienprojekte angezeigt ist.



Beteiligungsobjekt:
Gegenstand der OPD 4 ist insbesondere die Projektentwicklung. Die Immobilienentwicklungen der OPD 4 werden plangemäß über Projektentwicklungsgesellschaften durchgeführt, denen die OPD 4 insbesondere Eigenkapital und/oder Gesellschafterdarlehen bereitstellt. Angestrebt wird von der OPD 4 der Aufbau eines diversifizierten Beteiligungsportfolios unter Beachtung der Kriterien in den von der BaFin genehmigten Anlagebedingungen. Zum Zeitpunkt der Aufstellung des Verkaufsprospektes stehen die konkreten Projektentwicklungen, an denen die Fondsgesellschaft mittelbar über ihre Stille Beteiligung an der OPD 4 partizipieren soll, noch nicht fest. Alleingesellschafterin der OPD 4 ist die One Group GmbH. Alleingesellschafterin der One Group GmbH ist die ISARIA Wohnbau AG, auf deren Projektentwicklungen sich die Investitionen der OPD 4 im Wesentlichen konzentrieren.


Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf:
Einzahlung: Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 3 % Agio.Höhere Beträge müssen ohne Rest durch 500 teilbar sein. Auszahlung: Der geplante Gesamtmittelrückfluss des vorliegenden Beteiligungsangebotes vor Steuern beläuft sich insgesamt gemäß dargestelltem Investitions- und Finanzierungsplan und getroffenen Annahmen sowie bereits geschlossenen Verträgen auf 122,2% der Pflichteinlage vor Steuern und basiert auf der Annahme eines linearen Platzierungsverlauf über 18 Monate beginnend ab dem 01.04.2015. Die Kapitalertragssteuern auf die laufenden Einnahmen und die Schlusszahlung zum Ende der Laufzeit aus der Stillen Beteiligung werden von der OPD 4 einbehalten und an das Finanzamt abgeführt. Diese Steuern gehen der Fondsgesellschaft und somit den Anleger nicht liquiditätswirksam zu, sind als Entnahmen der Gesellschafter (Anleger) jedoch Teil des Gesamtmittelrückflusses. Der Gesamtmittelrückfluss je individuellem Anleger kann davon abweichend sein. Dieser ist neben den tatsächlichen wirtschaftlichen Entwicklungen des Beteiligungsangebotes auch vom individuellen Beitritts- und Annahmezeitpunkt sowie den weiteren Voraussetzungen gemäß Gesellschaftsvertrag abhängig. So beträgt beispielsweise der geplante Gesamtmittelrückfluss des vorliegenden Beteiligungsangebotes für einen Beispielanleger, der bereits im April 2015 unwiderruflich als Gesellschafter beigetreten ist, planmäßig 125,8% der Pflichteinlage vor Steuern.


Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption:
Die Stille Beteiligung am Handelsgeschäft der OPD 4 erfolgt gegen Einräumung eines Gewinnbezugsrechts, dass zu Einkünften aus Kapitalvermögen i.S.v. § 20 Abs. 1 Nr. 4 EStG führt. Auch aus der Anlage von freier Liquidität wird die Fondsgesellschaft voraussichtlich Zinsen erzielen. Bei den Zinseinnahmen handelt es sich um Einkünfte aus Kapitalvermögen i.S.v. § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG. Aus ihrer Tätigkeit erwirtschaftet die Fondsgesellschaft somit ausschließlich Einkünfte aus Kapitalvermögen. Dies gilt analog für die Anleger.


Finanzierung:
Das geplante Emissionskapital der Fondsgesellschaft in Höhe von EUR 75.000.000 zzgl. Agio. Das tatsächliche Emissionskapital kann hiervon abweichen.


Kapitalverwaltungsgesellschaft:
Kapitalverwaltungsgesellschaft ist die DSC Deutsche SachCapital GmbH („Deutsche SachCapital“). Die Deutsche SachCapital wurde 2007 als 100%ige Tochtergesellschaft der MPC Münchmeyer Petersen Capital AG gegründet und verantwortete zunächst (unter der Firmierung MPC Capital Concepts GmbH) die Investmentprodukte innerhalb der MPC Capital-Gruppe. Im Jahr 2013 hat die Deutsche SachCapital einen geschlossenen AIF für professionelle und semi-professionelle Anleger konzipiert, emittiert und in die kollektive Vermögenverwaltung übernommen.




Zurück