• slideshow_fondsplus_001.jpg
  • slideshow_fondsplus_002.jpg
  • slideshow_fondsplus_003.jpg
  • slideshow_fondsplus_004.jpg

Wir bieten fast alle am Markt erhältlichen Fonds und Direktinvestments an. Sollte ein Produkt Ihrer Wahl auf unserer Homepage nicht vorhanden sein, fragen Sie bitte über unser Anfrageformular an, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen.

CTI Direktbeteiligung 02/2016 (A)

Emissionshaus: ThomasLloyd
Platzierung: verfügbar
Voraussetzung: §34f I Nr. 3 GewO (Vermögensanlagen)
Bezeichnung: ThomasLloyd CTI Direktbeteiligung 02/2016 A

Faktenblatt:

Kurzbeschreibung:

Angeboten wird eine stille Beteiligung mit endfälligem Gewinnanspruch ohne Verlustbeteiligung sowie Beteiligung an der Unternehmenswert-entwicklung und Zahlungsvorbehalt.

Die Mindestbeteiligungsdauer beträgt zwei volle Geschäftsjahre für die Stillen Beteiligungen mit endfälliger Ausschüttung (DB 02/2016 A) und vier volle Geschäftsjahre für die Stillen Beteiligungen mit quartalsweiser Entnahme (DB 02/2016 D) des Gewinnanteils. Erstmalige Kündigung ist jeweils zum Ablauf der Mindestlaufzeit am 31. Dezember unter einer Einhaltung einer Kündigungsfrist von zwölf Monaten möglich, nachfolgend jeweils zum 31. Dezember des Folgejahres



Beteiligungsobjekt:
Die Emittentin ist derzeit in ein breit diversifiziertes Portfolio aus Infrastrukturprojekten im Bereich der nachhaltigen Energieerzeugung aus Erneuerbaren Energien (Power Generation) sowie der zugehörigen effizienten Energieübertragung (Power Transmission) und -verteilung (Power Distribution) in Asien investiert.


Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf:
Fälligkeit Abfindungsguthaben: In zwei Raten: Zahlung der Abfindung in Höhe des gekündigten Betrages der Nominaleinlage (abzüglich etwaiger Entnahmen) ist am fünften Bankarbeitstag des Folgejahres des Wirksamkeitszeitpunktes der Kündigung fällig. Der verbleibende Betrag ist im Folgejahr des Wirksamkeitszeitpunktes der Kündigung nach Feststellung des Jahresab-schlusses zur Zahlung fällig. Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 200.000. Höhere Beträge müssen durch 50.000 teilbar sein. Gewinnverwendung/ Entnahmerechte: Endfällige Berechnung des Gewinnanteils mit Wiederanlageeffekt. Nach Wahl des Anlegers laufende vierteljährliche Entnahmen in Höhe von bis zu 9,8% p.a. Gewinnbeteiligung Anleger/Emittentin: Die Nominaleinlage partizipiert zu 100% während der Laufzeit im Einzahlungsjahr zeitanteilig ab dem Tag der vollständigen und vorbehaltlosen Einzahlung und in den nachfolgenden Geschäftsjahren rechnerisch in voller Höhe am Gewinn des jeweiligen Geschäftsjahres der Emittentin. Bemessungsgrundlage des rechnerischen Gewinnanteils ist die maßgebliche Gewinnrücklage der Emittentin, keine Unterschiede zwischen Anleger und Emittentin, mit Ausnahme der Nebenkosten. Abtretung und Verkauf sind mit Zustimmung der Emittentin zulässig. Die Beteiligung ist vererbbar. Hier gilt das allgemeine Erbrecht.


Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption:
Erträge aus der stillen Beteiligung stellen Einkünfte aus Kapitalvermögen dar. Diese werden dabei spätestens im Zeit-punkt der Zahlung des Abfindungsguthabens einheitlich mit 26,375% Kapitalertragsteuer inkl. Soli und ggf. Kirchensteu-er besteuert. Der Steuerabzug wird dabei von der Emittentin direkt für den Anleger vorgenommen. Mit dem Steuer-abzug ist die Einkommensteuer des Anlegers aus der Beteiligung grundsätzlich abgegolten. Der Anleger kann von der Emittentin eine Kapitalertragsteuerbescheinigung erhalten.


Finanzierung:
EUR 30.000.000 für maximal 150 qualifizierte Anleger, wobei EUR 10 Mio. auf die stillen Beteiligungen mit quar-talsweiser Entnahme DB 02/2016 D und EUR 20 Mio. auf die Stillen Beteiligungen mit endfälliger Ausschüttung DB 02/2016 A des Gewinnanteils entfallen. Im Übrigen ist die Emittentin berechtigt, dass jeweilige Emissionsvolumen während der Zeichnungsfrist zu erhöhen.




Zurück